Internet of Farming (IoF) verarbeitet Wissen aus der Produktion

Gofore ist zusammen mit Raisioagro in die Entwicklung von Dienstleistungen in der Landwirtschaft involviert. Raisioagro produziert Tierfutter für die Viehzucht, aber möchte zukünftig auch die Milch- und Fischaufzuchtbetriebe die Situation verbessern. Heutzutage wird der landwirtschaftliche Alltag mittels Messtechnik überwacht und anhand verschiedener Parameter optimiert, die auf den erhobenen Daten aus der Produktion basieren. Trotz einer enormen Anzahl an numerischen Werten die durch die alltägliche Arbeit erfasst werden, erfolgte bisher nur eine sporadische und geringe Nutzung jener.

Sämtliche gesammelten Daten sind erst dann von Bedeutung, wenn sie zu einer Veränderung in der Aufzucht führen. Eine angepasste Ernährung basierend auf den gesundheitlichen und wachstumsspezifischen Umständen der Tiere führt nicht nur zu einem besseren Wohlbefinden der Tiere, sondern hat auch einen positiven Einfluss auf die Umweltbedingungen. All das bedeutet „Internet of Farming“ (IoF).

0
%
Wachstum der Produktivität in den Milchbetrieben
0
+
Milchbetriebe als Nutzer
0
Kosten für die Milchbetriebe

Eine glückliche Kuh gibt mehr Milch

Gemeinsam mit den Milchbauern fand man heraus, welche Tools bei der Steigerung der Produktivität von Nutzen sind. Mit Hilfe des neuen Servicekonzepts ist die Produktivität der Milchbetriebe um 6 % gestiegen. Die Aktivität der Kühe und die Nahrungsaufnahme werden mit der gleichen Technologie verfolgt, die man bei Fitnesstrackern oder anderen Smart-Geräten hat.

Auch für die Verfolgung des Wachstums bei Fischen und das Festlegen der Futtermengen steht jetzt ein einheitliches Tool zur Verfügung. Anstelle einer manuellen Berechnung kann man nun in den Aufzuchtbetrieben von einer mobilen App bei der Festlegung der optimalen Futtermenge profitieren.

Wir haben dank der Unterstützung durch Gofore aus anderen Branchen eine Sicht darauf erhalten, wie man den tatsächlichen Kundenbedarf erkennt

Ilmo Aronen

Forschungsdirektor Ilmo Aronen, Raisioagro

Digitale Lösungen bringen Messdaten an die Oberfläche.

– Die Fischzüchter erhalten ein besseres Verständnis davon, was unterhalb der Oberfläche abläuft und wie sich das Wachstum der Fische entwickelt, berichtet der Gofore-Senior Business Designer Mikko Nurmi.

Fische werden unter stark wechselnden Bedingungen im Schärengebiet und in Binnengewässern aufgezogen. Digitale Services können das Überwachen der Zuchtbedingungen und das Reagieren auf Veränderungen erleichtern.

Die Forschungstätigkeit von Raisioagro konzentriert sich traditionell auf die biologische Unter-suchung der Futterproduktion. Die jetzt erhobenen Forschungsdaten haben das Verständnis über die Kunden und ihre Bedeutung für die Unternehmensentwicklung gefördert.

„Wir haben dank der Unterstützung durch Gofore aus anderen Branchen eine Sicht darauf erhalten, wie man den tatsächlichen Kundenbedarf erkennt.“ Abteilungsleiter für Forschung und Entwicklung Ilmo Aronen, Raisioagro

Zusätzliche Informationen: Soile Roth, +358 400 782 737, soile.roth@gofore.com

Sie wollen mehr erfahren?

Schreiben Sie uns und wir melden uns umgehend bei Ihnen.

Erfahren Sie mehr über weitere Kunden auf Englisch

Voith

Gofore speeds up the IoT development at Voith

Raisioagro

Business Design feuert die Produktivität von Milch- und Fischzuchtbetriebe zu mehr Wachstum an

Raisioagro

Business Design feuert die Produktivität von Milch- und Fischzuchtbetriebe zu mehr Wachstum an