Das Digitalberatungsunternehmen Solinor fusioniert mit Gofore

Gofore expandiert in Helsinki. Gofore hat vereinbart, den gesamten Aktienbestand des Digitalunternehmens Solinor Oy zu kaufen. Mit dem Unternehmenserwerb stärkt Gofore seine Stellung als einer der Spitzenakteure der Hauptstadtregion bei Dienstleistungen des digitalen Wandels und der Softwareentwicklung. Der Abschluss eröffnet auch neue interessante Möglichkeiten für die Experten beider Unternehmen.

„Der Unternehmenserwerb folgt der Gofore-Wachstumsstrategie. Wir wollten unsere Fähigkeit entwickeln, unseren Großkunden der Hauptstadtregion zu helfen, indem wir mit Spitzenkönnern nah am Kunden sind. Mit Hilfe von Solinor stärken wir diese Fähigkeit. Der Unternehmenskauf macht uns zu einem starken Akteur in Helsinki und der Hauptstadtregion“, berichtet der Gofore-Geschäftsführer Timur Kärki.

Solinor beschäftigt in seiner Geschäftsstelle Helsinki insgesamt ca. 50 Experten.

Echt kundenfreundlich

Gofore ist für seine starke Position als Lieferant des öffentlichen und privaten Sektors in Finnland und verstärkt auch international bekannt. Seine Dienstleistungen decken die gesamte Wertschöpfungskette ab – von der Beratung der Leitung bis zur Gestaltung und der Realisierung der Dienstleistungen sowie der Cloud-Dienste. Solinors Können in der modernen Software-Entwicklung stärkt besonders die Kompetenz beim Aufbau digitaler Dienstleistungen. Die Unternehmen vereinen gleichartige Ziele: Für die Kunden Mehrwert im digitalen Zeitalter zu schaffen.

„Gofore teilt unsere Zukunftsvision. Wir glauben, dass sich dies am besten gemeinsam mit Gofore als größerem Unternehmen realisieren lässt. Als neues Ganzes können wir mit einem breiteren Dienstleistungsangebot sowie mit gestärkter Kompetenz auf den Bedarf unserer Kunden reagieren “ berichtet der Solinor-Geschäftsführer Aki Koikkalainen.

Der Unternehmenskauf verbessert die Lieferfähigkeit von Gofore. Da die Nachfrage nach fähigen Software-Entwicklern groß ist, haben auch die Kunden des Unternehmens besonders in der Hauptstadtregion feststellen müssen, dass man um Kompetenz kämpfen muss. Mit der Bündelung unserer Kräfte mit Solinor macht Gofore einen wichtigen Schritt, um den Service zum Nutzen der Kunden auch zukünftig zu gewährleisten.

Der operative, berichtigte Umsatz aus Geschäftstätigkeit des Kaufobjekts betrug im Jahr 2017 4,0 Mio. Euro und das Betriebsergebnis (EBITDA) 518.000 Euro. Der gemeldete Umsatz von Solinor lag bei 4,4 Mio. Euro und das EBITDA bei 116.000 Euro

Gofore kauft den gesamten Solinor-Aktienbestand und sämtliche Solinor-Aktien gehen im Handel als Aktientausch auf die Eigentümer von Gofore über. Der Kaufpreis wird aus dem schuldenfreien Preis der Geschäftstätigkeit von 4,0 Mio. Euro und dem aus der Nettokasse zu zahlenden Entschädigung von 716.000 Euro gebildet. 1,4 Mio. Euro vom Kaufpreis werden durch zweckgebundene Aktienemission bezahlt, bei der an die Verkäufer 159 830 Stück Aktien der Gesellschaft ausgegeben werden. Der Bezugspreis der Aktien wird nach dem vom 30.07. – 28.08.2018 mit dem vom Kaufvolumen gewichteten Durchschnittskurs festgelegt. Der verbleibende Kaufpreis wird bar bezahlt.

Das Geschäft wird am 31.08.2018 abgeschlossen. Gofore schätzt die Umsatzauswirkung des Geschäfts auf ca. 1,0 Mio. Euro im Jahr 2018. Der Vorstand der Gesellschaft behält seine am 15.08.2018 im Halbjahresbericht veröffentlichte Richtlinie weiter bei.

 „Wir beginnen in Helsinki eine neue gemeinsame Geschichte zu schreiben“

Die Digitalisierung erfordert neue Formen des Handelns und die Fähigkeit, sich der ständigen Veränderung anzupassen. Die fulminante Entwicklung eines Unternehmens geht von seiner Kultur aus, in deren Mittelpunkt die gesamte Belegschaft steht. Die Menschen stehen im Mittelpunkt, sowohl bei Gofore, der in der Studie Great Place to Work Finland 2017 gewonnen hat, als auch bei Solinor, und das sowohl bei der Entwicklung der Arbeitskultur der Kunden wie auch in der eigenen täglichen Arbeit.

„Mittelpunkt all unseres Wirkens ist ein zufriedener Mitarbeiter. Wir wollen der bestmögliche Arbeitsplatz für jeden Gofore-Mitarbeiter sein. Der Kauf eröffnet unserer Belegschaft die Möglichkeit, unter anderem ihre Technologie- und Branchen-Kompetenz zu erweitern. Die Solinor-Mitarbeiter werden Bestandteil unseres starken und aufgeschlossenen Kollektivs – zusammen starten wir, eine gemeinsame Geschichte in Helsinki zu schreiben. Ich erwarte mit Begeisterung sowohl das Aufeinandertreffen von Menschen und Kompetenzen, wie auch mit Freude das Entstehen der neuen Gesellschaft“, fasst Kärki zusammen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.